rund um die Spulenfertigung

Eigentlich ist es ganz einfach - ein Anfang, ein Ende und dazwischen mehr oder weniger Windungen Draht ergeben eine Spule.

Deren Funktion wird aber erst durch die weitere Verarbeitung und Kombination mit anderen Komponenten ermöglicht. Dazu sind viele verschiedene Bauformen, Materialien, Fertigungsprozesse, Maschinen oder Anlagen zur Herstellung der jeweils geforderten Stückzahl erforderlich, die sich teilweise gegenseitig beeinflussen: Und da gibt es immer wieder anspruchsvolle, teilweise neue Aufgaben.

Mit der Erfahrung im Bereich der Wickeltechnik und der folgenden Bearbeitungsschritte seit 1993, wurde das Büro Ende 2003 eröffnet, um die übergreifenden Belange der Spulenfertigung im Ganzen zu Ihrem Vorteil zu betrachten.

Quasi aus einer Hand erhalten Sie Informationen und Empfehlungen für Ihre Fertigung, ob für den Muster- und Prototypenbau oder zur Serie mit kleinen, mittleren oder großen Stückzahlen.

Dazu wurden feste Partnerschaften mit führenden Lieferanten für wesentliche Materialien oder Herstellungsprozesse geschlossen, um auch bis ins letzte Detail ein Optimum für Ihre Produkte zu bieten. Bei deren Auswahl wurde Wert auf größtmögliche Kompetenz und Leistungsfähigkeit gelegt, was auch die Verwendung modernster Techniken beinhaltet.

Profitieren Sie von branchenübergreifenden Erfahrungen, die neue, innovative Lösungsansätze ermöglichen und einem Netzwerk, zu dem Sie schnell und einfach Kontakt auf kurzem Weg haben.